Freie Demokratische Partei

Ortsverband Kronberg im Taunus

Thema Mitgliederversammlung

FDP mit neuem Vorstand optimistisch in die Zukunft

Auf der Mitgliederversammlung des Ortsverbands Kronberg der FDP wurden am 10. Oktober 2016 im Großen Nebensaal des Kronberger Hofs bei den Vorstandswahlen Vorsitzender Holger Grupe und seine beiden Stellvertreter Brigitte Bremer und Walther Kiep in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls wieder gewählt wurde Gilbert Sonntag als Schatzmeister. Die Britin Clare Gibbons wurde als Europabeauftragte neu in den Vorstand berufen. Das FDP-Neu-Mitglied Gabriele Bender-Paukens wurde gemeinsam mit Ilka Blumberg, Herbert Luchting, Kristina Fröhlich, Hans Endler, Harald Mischnick und Gerhard Becher als Beisitzerin in den Vorstand gewählt.

Neuer FDP-Vorstand & 25-jähriges FDP-Mitglied: v.l.n.r. Clare Gibbons, Philipp Herbold, Gabriele Bender-Paukens, Holger Grupe, Brigitte Bremer, Kristina Fröhlich, Ilka Blumberg, Walther Kiep, Gilbert Sonntag und Volker Stumm mit Theodor-Heuss-Plakette
Neuer FDP-Vorstand & 25-jähriges FDP-Mitglied: v.l.n.r. Clare Gibbons, Philipp Herbold, Gabriele Bender-Paukens, Holger Grupe, Brigitte Bremer, Kristina Fröhlich, Ilka Blumberg, Walther Kiep, Gilbert Sonntag und Volker Stumm mit Theodor-Heuss-Plakette

Eine besondere Ehrung gab es für Volker Stumm, der seit über 25 Jahren Mitglied der FDP ist. Als Dank für ein Vierteljahrhundert Treue zu den Liberalen überreichte ihm Holger Grupe eine auch vom FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner unterzeichnete Urkunde und heftete ihm die Theodor-Heuss-Plakette ans Revers.

Thema Bauhof

Grünabfall-Entsorgung wird durch breitere Treppe erleichtert

Es war eine seiner letzten Amtshandlungen:
Kronbergs 1. Stadtrat Jürgen Odszuck weihte am 28.09.2016 gemeinsam mit dem stellvertretenden FDP-Vorsitzenden und Fraktionschef Walther Kiep, dem Beisitzer im FDP-Vorstand und Mitglied des Oberhöchstädter Ortsbeirats Herbert Luchting sowie dem Geschäftsführer der Stadtwerke Thomas Schäfer offiziell die neue Treppe zum Grünabfall-Behälter auf dem Bauhof ein, womit er sein Versprechen eingelöst hat. Die freidemokratischen Lokalpolitiker waren erfreut, dass nach Abwägung verschiedener Varianten eine Verbesserung am Container umgesetzt werden konnte.

Herbert Luchting (hinten links), 1. Stadtrat Jürgen Odszuck (hinten rechts), Geschäftsführer Stadtwerke, Thomas Schäfer (vorne links) und stellvertr. FDP-Vorsitzender Walther Kiep (vorne rechts)
Herbert Luchting (hinten links), 1. Stadtrat Jürgen Odszuck (hinten rechts), Geschäftsführer Stadtwerke, Thomas Schäfer (vorne links) und stellvertr. FDP-Vorsitzender Walther Kiep (vorne rechts)

Die Initiative war vor rund anderthalb Jahren von Herrn Luchting ausgegangen, dem – und mit ihm vielen Kronberger Bürgern – die Entsorgung von Grünabfällen auf dem Bauhof in der Westerbachstraße zu beschwerlich war, weil die alte Treppe zu steil und zu schmal war. Die Variante einer ebenerdigen Schütte wie in Oberursel wurde aus sicherheitstechnischen, die Variante mit der Tieferlegung des Containers aus kostentechnischen Gründen verworfen. Die vorherige Treppe wurde übrigens nicht entsorgt, sondern erleichtert zukünftig die Reinigung hoher Fahrzeuge.

In Memoriam

95. Geburtstag von Wolgang Mischnick

W. Mischnick, Bundesminister a.D., 1921 - 2002
W. Mischnick, Bundesminister a.D., 1921 - 2002


Am 29.9 2016 wäre Wolfgang Mischnick 95 Jahre alt geworden.

Thema Bahnhofsentwicklung

Das Hotel wird wohl kleiner als erwartet/ befürchtet

Das Business-Hotel am Bahnhof wird wohl ein Stockwerk niedriger ausfallen (das entspricht in etwa drei Metern Höhe) - und zwar im Bereich des länglichen, sich parallel zur Bahnhofsstraße erstreckenden Baukörpers. Statt der geplanten 108 soll es künftig nur noch 96 Gästezimmer haben.

Hotel mit einem Geschoss weniger
Hotel mit einem Geschoss weniger

Laut Projektentwickler Daniel Rinck von der Contraco GmbH sei diese Veränderung möglich geworden, weil sich der Markt im 2-3 Sternebereich in den letzten 12 Monaten nochmals erheblich verändert habe. Herr Rinck sei mit zwei Interessenten im Gespräch, die sich auf Lagen in Mittelstädten wie Kronberg spezialisiert hätten und die auch mit weniger Betten wirtschaftlich arbeiten könnten.

Allerdings wird der Wegfall von 12 Gästezimmern Auswirkungen auf den Grundstückspreis haben. Pro wegfallendem Zimmer werde die Stadt etwa 10.000 Euro weniger erlösen können. Schon allein wegen dieser Auswirkungen auf den Haushalt müssen sich die Gremien der Stadt mit den Änderungen befassen.

Thema Verkehr

Grüne Route von Kronberg nach Frankfurt


Die Zusagen hatten die Obergrenze von 15 Radlern überschritten, sodass 3 Interessenten abgesagt werden musste. Die erhoffte Zielgruppe (Anwälte und Banker mit SUV und Carbon-Bike) war leider nicht vertreten.


Die Gruppe war rad-kompetenz-mäßig breit gestreut. Dennoch dauert die Tour bis zum Uni-Campus nur 60 Minuten - im Café Sturm und Drang (mit dieser großen Truppe war die Fahrt durchs Westend zu heikel) wurde sich kurz gestärkt.


Danach wurde ohne die langsamen Radler der Heimweg angetreten. Mit den übrig gebliebenen 8 wurde die Rückfahrt in knapp einer Stunde geschafft.

Thema Stadtverordnetenversammlung

FDP-Stadtrat: Der Alte ist auch der Neue

In der konstituierenden Stadtverordnetenversammlung am 14. April 2016 von 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr im Großen Saal der Kronberger Stadthalle wurde neben dem Stadtverordnetenvorsteher Andreas Knoche (CDU) auch der neue Magistrat gewählt. Von der FDP wurde Gilbert Sonntag als Stadtrat bestätigt - er wird für die nächsten 5 Jahre für die Kronberger Liberalen im Magistrat sitzen. Neben ihm und den beiden hauptamtlichen Magistratsmitgliedern, Bürgermeister Klaus Temmen und Erster Stadtrat Jürgen Odszuck, werden von der CDU Brigitte Möller und Hans-Jörg Niermann, von der SPD Hans-Willi Schmidt und Hans-Robert Philippi und für die KfB Susanne von Engelhardt und Detlef Tinzmann sowie für die Grünen Prof. Jörg Mehlhorn und die UBG Oliver Schneider in dieses Gremium entsandt.

Infos zur Politik in Kronberg
Infos zur Politik in Kronberg

Thema Kommunalwahl 2016

FDP legt in Ortsteilen, Stadt und Kreis kräftig zu

Die Kronberger Liberalen bedanken sich bei Ihren Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen !!!

hier anklicken für Ergebnisse
hier anklicken für Ergebnisse

Thema Bahnhofsentwicklung

Sondersitzung der StVV: Ja zu Hotel und Kammermusiksaal

Wie bereits in der Stadtverordnetenversammlung (StVV) am 18. Februar seitens der Stadtverordnetenvorsteherin Blanka Haselmann (CDU) verkündet, fand nun am Montag, 29. Februar von 19:30 - 20:30 Uhr im Kronberger Rathaus, Sitzungssaal eine öffentliche Sondersitzung zum Thema Bahnhofsbebauung mit Business-Hotel und Kammermusiksaal statt.

(c) Staab Architekten
(c) Staab Architekten

Einziger Punkt der Tagesordnung war der Bebauungsplan „Bahnhofsquartier Baufeld II“, Gemarkung Kronberg, Teile der Flur 8:
1. Beschluss über die eingegangenen Anregungen aus der Beteiligung nach den Paragraphen 3 Absatz 2 und 4 Absatz 2 BauGB sowie Paragraf 4a (3) BauGB.
2. Satzungsbeschluss, Vorlagennummer 5264/2016.

Der Bebauungsplan wurde in einer namentlichen Abstimmung mit ca. 2/3-Mehrheit beschlossen.

Thema Demokratie

AfD in Kronberger Stadthalle

Am Abend des 29. Februar 2016 fand eine Wahlkampfveranstaltung der AfD in der Stadthalle in Kronberg im Taunus statt. Eine Demonstration Kronberger Bürger vor der Stadthalle wurde von drei Streifenwagenbesatzungen der Bereitschaftspolizei "in Schach gehalten".

Demo vor Stadthalle
Demo vor Stadthalle


Druckversion Druckversion 
Suche

Kronberg im Taunus

Das Wetter in Kronberg

Burg Kronberg

Homepage der FDP

Kreispresse