Wald

Situation

Kronberg ist in einer landschaftlich attraktiven Lage am Fuße des Vordertaunuskamms gelegen. Mit seinen Ortsteilen Kronberg, Schönberg und Oberhöchstadt wird es naturräumlich von den bewaldeten Kämmen des Hohen Taunus und den offenen Tälern des Vortaunus geprägt. Von dem Stadtgebietes von 18.620 qm sind 39,2% bewaldet. Ein Großteil dieser Flächen konzentriert sich auf die im Norden gelegenen Taunushänge. Die von Nordwest nach Südost verlaufenden Höhenzüge werden durch die Talzüge von Rentbach, Sauerbornsbach und dem Westerbach mit seinen Nebenbächen gegliedert.

Unser Wald in Kronberg ist derzeit in einem schlimmen Zustand. Die Trockenheit und der Borkenkäfer haben ihm mächtig zugesetzt. Der Stadtwald ist auch ein Wirtschaftsfaktor für die Gemeinde, doch aus den Erträgen der vergangenen Jahren, ist durch die Extremsituation ein Zuschussbedarf geworden.

Problem

Wie wollen wir als Stadt Kronberg im Taunus unserem eigenen Wald bewirtschaften? Wie möchten wir mit unserer Flora und Fauna umgehen? Damit beschäftigen wir uns aktiv und haben die Diskussion darüber initialisieret.

Lösungsvorschlag

Wir möchten zusammen mit den Experten von Ort, die Zertifizierung des Kronberger Waldes an die Standrats des Staatswaldes von HessenForst angleichen und die dort üblichen FSC und PEFC Zertifizierungen zu Grunde legen.  So schreibt z.B. FSC vor, dass 5% der Waldflächen als Referenzflächen nicht bewirtschaftet werden dürfen und langfristig zehn Bäume pro Hektar als Habitatbäume geschützt werden sollen.

Weitere Informationen

FDP Anträge zu diesem Thema

  • Antrag zur Aufforstung
  • Antrag zur Zertifizierung des Kronberger Waldes