FDP für Karl-Hermann-Flach Siedlung

01.09.2020

Kronberg – Die Freien Demokraten möchten in Gedenken an Karl-Hermann-Flach das neu entstehende Baufeld Altkönigblick in Oberhöchstadt : „Karl-Hermann-Flach-Siedlung“ nennen.

Karl-Hermann Flach, der langjährige Herausgeber der Frankfurter Rundschau, bundesweit angesehener Journalist und großer Vordenker der Liberalen, lebte seit den 60iger Jahren in Oberhöchstadt. „Sein Haus lag an der Ecke Altkönigstrasse / Dreihausstrasse, das heute mit drei Häusern bebaut ist,“ brachte der Freie Demokrat Dr. Frank Matzen mit Hilfe des Archives der Friedrich Naumann Stiftung in Erfahrung.

Die Freien Demokraten möchten auf diese Weise an einen hervorragenden Oberhöchstädter Bürger erinnern und ein Gedenk-Ort in unmittelbarer Nachbarschaft zu seinem früheren Zuhause schaffen. In zwei Jahren, am 25. August 2023 jährt sich außerdem sein Todestag zum 50. Mal, zu einem Zeitpunkt also, zu dem man hoffentlich anlässlich der Grundsteinlegung des neuen Wohnquartiers die Namensgebung feierlich begehen könnte. „Wenn bei dem Architekturwettbewerb ein eher geschlossenes Areal den Zuschlag bekäme, könnte der neue Name auch „Karl-Hermann Flach-Quartier lauten“, so Herbert Luchting, FDP-Ortsbeirat in Oberhöchstadt.

Karl-Hermann Flach verband Politik und Journalismus – Ideologie und Praxis. Ziel seiner Überlegungen war es, „nach außen hin endlich als Staat des Friedens Anerkennung zu finden, nach innen hin Staat und Gesellschaft durch den Weg liberaler Reformen krisensicher zu machen und den Freiheitsgrad unseres Gemeinwesens, die Werte der Humanität, der Liberalität, der Toleranz und des Rechts auf persönliche Entfaltung in einer veränderten Welt und unter neuen Bedingungen   zu   erhalten   und   aufzubauen“   (Flach,   Die   Freiburger   Thesen   der Liberalen, 1971), zitieren die Liberalen. „Wie wichtig der Liberalismus auch heute ist, kann man aus Flachs Schriften ableiten. Wir leben in einer Zeit des Wandels und auch Parteien müssen sich immer wieder hinterfragen und reflektieren. Flach stand für den Diskurs und für Tiefgang, schon allein deshalb, sollte man ihm gerade heute ein Denkmal setzen.“ so Holger Grupe, Vorsitzender der Freien Demokraten in Kronberg.

Die Namensgebung hätte noch einen praktischen Nebeneffekt, so Luchting: „Eine Karl-Hermann-Flach-Siedlung würde sich unmissverständlich von der – vor allem für Fremde – irreführenden Flut an Ortsbezeichnungen mit dem Wortteil „Altkönig“ (Altkönigstift, Haus Altkönig, Altkönigstraße, Hotel Haus Altkönig, Altkönigschule, Restaurant Altkönig) abheben.“

Weitere Meldung zur künftigen Herrmann-Flach Siedlung

Neue Baufelder – Einmalige Chance für bezahlbaren Wohnraum im Eigenbesitz vom 11. März 2020

Altkönigblick – Wann ist hoch genug? vom 23. Februar 2020