Ministerpräsidentenwahl in Thüringen – Stellungnahme der FDP Kronberg

6. Februar 2020

Kronberg, den 6. Februar 2020

FDP Kronberg distanziert sich klar von der AfD und würde den Rücktritt von Thomas Kemmerich begrüßen

Die Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen hat ein politisches Erdbeben ausgelöst. Auch die Kronberger Freien Demokraten setzen sich mit der Thematik intensiv auseinander.

Holger Grupe, Vorsitzender der FDP Kronberg dazu „Auf die Kollegen in Thüringen haben wir keinen Einfluss, auch wenn man gerne Ratschläge geben würde. Wir können jedoch für uns hier in Kronberg klar sagen, dass wir eine politische Zusammenarbeit oder Koalition mit der AfD – sollte sich diese für die Kommunalwahl im nächsten Jahr aufstellen – klar ausschließen. Ich denke unser offenes, tolerantes und liberales Menschenbild ist der klarste Gegenentwurf zur AfD.“

Das Landtagswahlergebnis hat die Thüringer Politik in eine vertrackte Lage gebracht. In dieser schwierigen Situation ist Thomas Kemmerich als Kandidat der Mitte angetreten und wurde in geheimer Wahl gewählt.

Die Bürgermeisterkandidatin der Freien Demokraten, Kristina Fröhlich, kommentiert die Ereignisse: „Kemmerich ist als Kandidat der Mitte gegen Links und die AfD angetreten – dafür applaudiere ich. Mit den Stimmen der AfD hätte aber diese Wahl von ihm nicht angenommen werden dürfen. Wir müssen uns immer und bestimmt von den Rändern distanzieren, die Mitte stärken und uns nie zu einem Spielball der Rechten machen.“

Walther Kiep, Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten im Stadtparlament: „Wir haben uns in Kronberg erfolgreich als Kraft der Mitte und Vernunft positioniert. Diese Politik vertritt auch unsere Bürgermeisterkandidatin, Kristina Fröhlich.“

Die Kronberger Freien Demokraten würden einen Rücktritt Kemmerichs begrüßen und sind der Auffassung, dass CDU, SPD, Grünen und FDP gemeinsam einen Weg finden müssen, wie man der Verantwortung für das Land gerecht wird.

Kontakt für Rückfragen

Holger Gruppe
Vorsitzender des FDP Ortsverbandes Kronberg
Tel: +49 (0) 6173 783900
Email: holger.grupe.@fdp-Kronberg.de